St. Valentin Venrath

 

 

Valentinus-Stammtisch am Donnerstag, dem1. Juni 2017

Zum 5. Valentinus-Stammtisch lädt der Ortsausschuss St. Valentin Venrath herzlich ein. Das zwanglose Treffen findet statt am Donnerstag, 1. Juni 2017 ab 19 Uhr in der Gaststätte Bruns. Willkommen sind alle Venrather und Kaulhausener Mitbürger/innen, die nette Menschen treffen und ein paar gemütliche Stunden bei Getränken und kleinen Knabbereien verbringen möchte. Ob Jung oder Alt, "Urbewohner" oder noch neu in unseren Dörfern, kommen Sie vorbei.

Eintritt frei – Getränke frei – Knabbereien frei…. nur gegen einen kleinen Obulus für unsere Spendenkiste.

Bei gutem Wetter ist Grillen im Biergarten geplant. (Grillwürstchen zum Selbstkostenpreis von ca. 1 Euro.)

Wir freuen uns wieder auf viele nette Gäste!

Ihr Ortsausschuss St. Valentin Venrath

 

 

 

Dank und gute Wünsche für Frau Teresa Czapski

Ende März geht Frau Teresa Czapski in den Ruhestand.
Sie hat den nebenamtlichen Küster-Dienst in St. Valentin in Venrath am 01.01.2006 übernommen und ganz zuverlässig ausgeübt bis zum 31.03. 2017. In diese Zeit fiel die fast zweijährige Renovierung der Kirche, eine Zeit, die nicht einfach war. Denn sowohl die Schließung wie auch die Wiedereröffnung mit der Konsekration des Altares und der Weihe von Ambo und Tabernakel erforderte viel Einsatz und Mühe.
Auch die Tatsache, dass während dieser Zeit die Gottesdienste von Venrath in der Kapelle zu Kaulhausen gefeiert werden mussten, erforderte von ihr einen größeren Arbeitsaufwand, dem sie immer treu gerecht geworden ist.
Frau Czapski verzichtet auf eine öffentliche Verabschiedung und auf ein Geschenk; und so nutzt der Ortsausschuss die Gelegenheit, ihr im Pfarrbrief für Ihren Einsatz und ihr Engagement von Herzen zu danken.

Herzlichen Dank und Gottes Segen für Ihre Zukunft, liebe Frau Czapski!

Für den Ortsausschuss
Ihr Pastor Werner Rombach

 

In Venrath wird übrigens übergangsweise Herr Rainer Merkens Küstervertretungsdienste leisten. Ihm ein herzliches Dankeschön vorweg für seinen Einsatz !

Schützenfest in Venrath

vom 24.06. -26.06.2017

Von Samstag, den 24.06.2017 bis Montag, den 26.06.2017 feiert die St. Josef Schützenbruderschaft Venrath ihr diesjähriges Schützenfest. Höhepunkte dieses Schützenfestes werden die hl. Messe mit Pater Paul, die Umzüge und Tanzveranstaltungen sein.

In diesem Jahr haben wir die besondere Ehre in Venrath einen Schützenkaiser zu haben, denn Karl-Heinz Mingers errang die Königswürde schon in den Jahren 1995 in Gangelt (Stahe-Niederbusch), 2011 in Venrath und jetzt wieder. Dann ist man in Venrath "Kaiser". Zudem wurde er, nach einem harten Kampf, Bezirkskönig des Bezirksverbandes Erkelenz. Deswegen richtet die St. Josef Schützenbruderschaft Venrath am Sonntag, 25.06.2017, den Bezirkstag aus, der um 08.30 Uhr mit der hl. Messe beginnt und mit der anschließenden Gefallenenehrung, Zapfenstreich und Parade, nach einem kurzen Umzug im Festzelt mit einem zünftigen Frühschoppen endet. Teilnehmen werden alle Bruderschaften des Bezirksverbandes Erkelenz mit ihren Schützen und Majestäten. Schützenprinzessin ist Nadine Bartel und Schülerprinz ist Paolo Corigliano. Paolo machte es beim Bezirksschiessen unserem Kaiser Karl-Heinz Mingers vor und schoss den Bezirksschülerprinzenvogel ab. So stellt die St. Josef Schützenbruderschaft Venrath zwei Bezirksmajestäten.

Sonntagnachmittag ab 16.00 Uhr ist der große Umzug mit Paraden durch Venrath und Kaulhausen. Bereits am Samstag, dem 24.06.2012 beginnt in Venrath mit dem "Einbeiern" (Glockenspiel im Turm der Pfarrkirche St. Valentin) das Schützenfest in Venrath und Kaulhausen. Fortgesetzt wird es um 17.30 mit dem Errichten der Ehrenmaien und geht über in den Tanzabend um 20.00 Uhr im Festzelt am Sportplatz an der Herrather Straße. Bei sehr guter Musik darf dort im "Tanzkäfig" das Tanzbein geschwungen werden.

Am Montag, dem 26.06.2017 beginnt um 10.30 der Klompenzug mit Klompenparade zu Ehren aller Majestäten und der Klompenkönigin Monika Königs. Um 11.30 Uhr beginnt der Klompenball im Festzelt mit der Prämierung der schönsten Klompen. Nachmittags ab 17.30 ist der Umzug in Venrath mit der Kaiserparade vor dem Kaiserhaus Mingers. Das Schützenfest endet mit dem Kaiserball um 20.00 Uhr im Festzelt. Zu den Umzügen musizieren die Trommlerkorps aus Venrath und Kückhoven und die Musikvereine aus Tripsrath und Effeld. Zu den Tanzveranstaltungen spielen O-Ton, Trio Mirage und Klangstadt auf.

Die St. Josef Schützenbruderschaft Venrath mit ihren Majestäten Kaiser Karl-Heinz Mingers mit Wilhelma Scholz-Mingers, Prinzessin Nadine Bartel mit Markus Bartel, Schülerprinz Paolo Corigliano, Klompenkönigin Monika Königs und der

Wirt Karl-Heinz Oellers freuen sich auf ihren Besuch.

 

Singtreffen für die Messe der Freude

Liebe Gemeindemitglieder jung und alt, groß und klein,

wir laden herzlich zu einer Gesangsprobe am Dienstag, 14.2.2017 ab 19.00 Uhr

im Pfarrheim Venrath ein.

Alle, die Lust und Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen mit uns zusammen, die Lieder zu proben, die in der Messe der Freude gesungen werden. Damit diese in der Messe vertraut sind und wir alle aus vollem Herzen mitsingen können, würden wir uns sehr freuen, wenn viele mitmachen.
Am Karnevalssamstag wird voraussichtlich noch eine Probe zusammen mit der Band stattfinden. Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Am Sonntag, 26.02.2017, werden die geprobten Lieder in der Messe der Freude gesungen. Eine Band wird diese Messe musikalisch gestalten und uns begleiten.

Bitte beteiligen Sie sich/beteiligt Euch und macht mit, damit auch wir in Venrath weiterhin die Karnevalsmesse mit viel Freude feiern können. Das geht nur mit Ihrer/Eurer Unterstützung.

Iris Barth und Ulrike II. und Heinz V. (Lanfermann)

 

Seniorennachmittag – Premiere gelungen!

"Premiere gelungen", lautete das Fazit nach dem Seniorennachmittag im weihnachtlich dekorierten Saal Lanfermann-Oellers. Zu der erstmalig von dem noch jungen Vorstand der Dorfgemeinschaft organisierten Veranstaltung waren mehr als 80 Besucherinnen und Besucher gekommen. Bei Kaffee und Kuchen – wahre Meisterwerke, von der Frauengemeinschaft "gezaubert" - und einem kurzweiligen Bühnenprogramm kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Galant moderierten Ole Hersch und Tobias Koppenhöfer das Programm:

die Wenksterne präsentierten ihren Gardetanz, das Trommler- und Pfeifercorps Venrath nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch Europa, und Gerta Gormanns rezitierte ihr neues Gedicht "Die Spatzen von Sankt Valentin". 

 

Besondere Ehre wurde den beiden ältesten Gästen  zuteil: Anne Frenken und Rudi Baumanns wurden von Bürgermeister Peter Jansen mit einem Präsent bedacht. Jansen hob lobend das Engagement der Mitwirkenden hervor. "Die ältere Generation hat viel geleistet, und es ist gut und richtig, dass die Jüngeren den Älteren etwas zurückgeben." Dem stimmte Pfarrer Werner Rombach zu, und auch er dankte allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen beigetragen hatten. Beschenkt mit einem süßen Gruß aus der Weihnachtsbäckerei – leckeren selbstgebackenen Plätzchen – nahmen die Gäste am frühen Abend Abschied voneinander.

Ortsausschuss St. Valentin Venrath

 

 

 

 

Besichtigung der Kirche in Venrath
Ab März ist die Kirche St. Valentin in Venrath, Herrather Straße 1, wieder jeden Mittwoch in der Zeit von 16.00 -18.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

 

 

 

Herzlichen Dank….

Der Zuspruch zur Gedenkveranstaltung "70 Jahre danach…" in der Kirche St. Valentin Venrath am 30. August 2015 hat uns überwältigt. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Venrath und Kaulhausen und auch viele Auswärtige sind unserer Einladung gefolgt, haben sich mit der Vergangenheit auseinandergesetzt, vielleicht erstmalig etwas aus der tatsächlich erlebten Geschichte der Eltern und Großeltern erfahren oder sich mit ihrer eigenen Kriegskindheit auseinandergesetzt. Unser Anliegen, "an die Ereignisse erinnern, der Kriegstoten gedenken und für 70 Jahre Frieden danken", wurde nach unserer Meinung erreicht. Wir konnten dazu beitragen, dass in den Familien, den Vereinen und zwischen Jung und Alt intensive Gespräche über die Geschichte unserer Dörfer geführt wurden.

Herzlichen Dank sagen wir allen, die an dem Abend dabei waren oder in den Tagen danach die Ausstellung besucht haben. Sie alle haben uns in unserer Arbeit bestärkt und gezeigt: es hat sich gelohnt. Danke auch allen, die uns geholfen haben, indem sie uns von ihren Kriegserlebnissen erzählt haben, oder uns Briefe, Fotos, Tagebücher, Vereins- und Familienchroniken und andere teils sehr persönliche Dokumente zur Verfügung gestellt haben.

Unser Dank gilt natürlich auch Pfarrer Werner Rombach für die würdig gestaltete Andacht zu Ehren der Kriegstoten.

Viele haben uns gefragt: gibt es eine Wiederholung oder kann man die Dokumente noch einmal anschauen, die Zeitzeugenberichte nachlesen? Ja, auf jeden Fall wollen wir die Ausstellungsdokumente und vorgelesenen Texte in einer Broschüre zusammenfassen und diese dann zum Selbstkostenpreis anbieten. Dazu bitten wir herzlich um ein wenig Geduld.

Das Organisationsteam vom Ortsausschuss St. Valentin Venrath

Rainer Merkens, Gerta Gormanns, Heinz-Josef und Annelie Hermes, Peter-Josef Gormanns, Friederike Grates

 

 

"70 Jahre danach"

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Wie hat man in Venrath und Kaulhausen die letzten Tage und Stunden dieses Krieges erlebt? Wie zerstört waren unsere Dörfer? Was hat die Menschen damals wirklich bewegt, verängstigt, verunsichert? Und wie haben sie es geschafft, aus all dem Elend wieder eine lebenswerte Heimat aufzubauen?

70 Jahre danach…. wollen wir…

…            an die Ereignisse von damals erinnern – gemeinsam mit Menschen,
                die die Zeit selber erlebt haben,
…            für 70 Jahre Frieden danken
…            der Gefallenen und Verwundeten gedenken (zum Abschluss in der Pfarrkirche St. Valentin)

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, Jung und Alt, sind herzlich eingeladen zu der Erinnerungsstunde

"70 Jahre danach…"

am Sonntag, 30.08.2015

um 19.00 Uhr

im Pfarrheim Venrath.

Es erwartet Sie ein spannender Abend mit Vorträgen, Gesprächen, Fotopräsentation und mehr.
Wer etwas zu der Veranstaltung beitragen möchte, sei es durch Fotomaterial, schriftliche Aufzeichnungen und Berichte (auch mündlich)… gerne!
Dann bitte melden bei

- Rainer Merkens, Tel. 01705841871,

- Gerta Gormanns, Tel.02431/3877,

- Friederike Grates, Tel. 0159/02164573

Weitere Informationen folgen rechtzeitig durch Presse und Hauszettel.