St. Valentin Venrath

 

 

Valentinus-Stammtisch am 4. April

Zum Valentinus-Stammtisch lädt wieder der Ortsausschuss St. Valentin Venrath ein: Dienstag, 4. April 2017, 19 Uhr, Gaststätte Bruns, Kuckumer Straße 3, Erkelenz-Venrath. Das zwanglose Treffen ist offen für alle Bürgerinnen und Bürger aus Kaulhausen und Venrath – gerne dürfen sich aber auch Gäste aus den anderen Orten hinzugesellen.

Kleine Häppchen und Getränke kostenlos – gegen eine Spende.

 

 

Erstkommunion 2017 Holzweiler/Keyenberg/Venrath

Festmesse am 14. Mai 2017  um 11.00 Uhr in Holzweiler
Dankmesse am 15. Mai 2017 um 10.00 Uhr in Venrath

Die Namen der Kommunionkinder finden Sie in der Druckversion.

 

Dank und gute Wünsche für Frau Teresa Czapski

Ende März geht Frau Teresa Czapski in den Ruhestand.
Sie hat den nebenamtlichen Küster-Dienst in St. Valentin in Venrath am 01.01.2006 übernommen und ganz zuverlässig ausgeübt bis zum 31.03. 2017. In diese Zeit fiel die fast zweijährige Renovierung der Kirche, eine Zeit, die nicht einfach war. Denn sowohl die Schließung wie auch die Wiedereröffnung mit der Konsekration des Altares und der Weihe von Ambo und Tabernakel erforderte viel Einsatz und Mühe.
Auch die Tatsache, dass während dieser Zeit die Gottesdienste von Venrath in der Kapelle zu Kaulhausen gefeiert werden mussten, erforderte von ihr einen größeren Arbeitsaufwand, dem sie immer treu gerecht geworden ist.
Frau Czapski verzichtet auf eine öffentliche Verabschiedung und auf ein Geschenk; und so nutzt der Ortsausschuss die Gelegenheit, ihr im Pfarrbrief für Ihren Einsatz und ihr Engagement von Herzen zu danken.

Herzlichen Dank und Gottes Segen für Ihre Zukunft, liebe Frau Czapski!

Für den Ortsausschuss
Ihr Pastor Werner Rombach

 

In Venrath wird übrigens übergangsweise Herr Rainer Merkens Küstervertretungsdienste leisten. Ihm ein herzliches Dankeschön vorweg für seinen Einsatz !

 

Herzliche Einladung zum Valentinsgottesdienst am
Freitag, dem 17. Februar um 19.00 Uhr in St. Valentin  Venrath.

Am 14. Februar gedenkt die Kirche des Hl. Valentins.

Valentin lebte im 3. Jahrhundert n. Chr.. Heimlich traute er verliebte Paare nach christlichem Ritus, was im römischen Reich verboten war. Weil er sich nicht durch das kaiserliche Verbot abschrecken ließ, wurde er am 14. Februar 269 als Märtyrer hingerichtet. Seitdem gilt Valentin als "Vater der Liebenden". Seit alters her ist der Märtyrer und Bischof Valentin der Schutzpatron der Kirche in Venrath. Im gesamten Bistum Aachen ist es die einzige Kirche die dem Hl. Valentin geweiht ist.

Dies schien Grund genug zu sein, einen Valentinsgottesdienst anzubieten, zu dem besonders Menschen eingeladen sind, die am Beginn einer Liebe oder Freundschaft stehen, genauso wie Paare, die bereits eine lange Zeit auch in der Ehe verbunden und vielleicht sogar in diesem Jahr eine Ehejubiläum feiern. Aber auch ganze Familien und Freundeskreise.  

Eingeladen sind auch Eheleute und Paare, deren Beziehung in die Krise geraten ist, die aber mit Gottes Hilfe einen neuen Anfang wagen wollen und alle Menschen, die einfach nur diesen Gottesdienst mit uns feiern möchten.

Nach dem allgemeinen Schlusssegen besteht für die einzelnen Paare oder Gruppen, die dies wünschen, die Möglichkeit den Segen zu empfangen.
"Gott ist die Liebe" schreibt der Evangelist Johannes.

Und so vertrauen wir darauf, dass Gott gerade den Menschen, die einander lieben, nahe sein will.

Für den Vorbereitungskreis                                                                     
Ursula Rothkranz Gemeindereferentin

Hl. Messe der Freude in St. Valentin Venrath

Die Karnevalsgesellschaft "Venroder Wenk" freut sich, dass in Zusammenarbeit mit dem Ortsausschuss und der Pfarrgemeinde Christkönig Erkelenz auch in Venrath die Tradition der "Karnevalsmesse" wieder aufleben kann. Nach einigen Jahren Pause wird der Gottesdienst am Tulpensonntag, 26. Februar 2017 um 8.30 Uhr unter dem Motto "hl. Messe der Freude" stehen. Mit modernen Texten und Musik, aber sicherlich auch mit einigen nachdenklichen Momenten wollen die Karnevalisten vom "Venroder Wenk" gemeinsam mit der Gemeinde zwischen all´ dem Trubel des Karnevals einmal innehalten, für die Freude und den Spaß miteinander danken und dabei die ernsthaften Seiten des Lebens nicht vergessen. Natürlich werden die Gruppen der Karnevalsgesellschaft sowie die Tollitäten Heinz V. und Ulrike II. sowie Julius I. und Lena I. jeweils mit Gefolge und Page und im vollen Ornat dabei sein.

Alle - ganz besonders die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde - sind herzlich eingeladen, im Kostüm zur Messe zu kommen.

 

 

Singtreffen für die Messe der Freude

Liebe Gemeindemitglieder jung und alt, groß und klein,

wir laden herzlich zu einer Gesangsprobe am Dienstag, 14.2.2017 ab 19.00 Uhr

im Pfarrheim Venrath ein.

Alle, die Lust und Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen mit uns zusammen, die Lieder zu proben, die in der Messe der Freude gesungen werden. Damit diese in der Messe vertraut sind und wir alle aus vollem Herzen mitsingen können, würden wir uns sehr freuen, wenn viele mitmachen.
Am Karnevalssamstag wird voraussichtlich noch eine Probe zusammen mit der Band stattfinden. Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Am Sonntag, 26.02.2017, werden die geprobten Lieder in der Messe der Freude gesungen. Eine Band wird diese Messe musikalisch gestalten und uns begleiten.

Bitte beteiligen Sie sich/beteiligt Euch und macht mit, damit auch wir in Venrath weiterhin die Karnevalsmesse mit viel Freude feiern können. Das geht nur mit Ihrer/Eurer Unterstützung.

Iris Barth und Ulrike II. und Heinz V. (Lanfermann)

 

Seniorennachmittag – Premiere gelungen!

"Premiere gelungen", lautete das Fazit nach dem Seniorennachmittag im weihnachtlich dekorierten Saal Lanfermann-Oellers. Zu der erstmalig von dem noch jungen Vorstand der Dorfgemeinschaft organisierten Veranstaltung waren mehr als 80 Besucherinnen und Besucher gekommen. Bei Kaffee und Kuchen – wahre Meisterwerke, von der Frauengemeinschaft "gezaubert" - und einem kurzweiligen Bühnenprogramm kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Galant moderierten Ole Hersch und Tobias Koppenhöfer das Programm:

die Wenksterne präsentierten ihren Gardetanz, das Trommler- und Pfeifercorps Venrath nahm das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch Europa, und Gerta Gormanns rezitierte ihr neues Gedicht "Die Spatzen von Sankt Valentin". 

 

Besondere Ehre wurde den beiden ältesten Gästen  zuteil: Anne Frenken und Rudi Baumanns wurden von Bürgermeister Peter Jansen mit einem Präsent bedacht. Jansen hob lobend das Engagement der Mitwirkenden hervor. "Die ältere Generation hat viel geleistet, und es ist gut und richtig, dass die Jüngeren den Älteren etwas zurückgeben." Dem stimmte Pfarrer Werner Rombach zu, und auch er dankte allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen beigetragen hatten. Beschenkt mit einem süßen Gruß aus der Weihnachtsbäckerei – leckeren selbstgebackenen Plätzchen – nahmen die Gäste am frühen Abend Abschied voneinander.

Ortsausschuss St. Valentin Venrath

 

 

 

 

Besichtigung der Kirche in Venrath
Ab März ist die Kirche St. Valentin in Venrath, Herrather Straße 1, wieder jeden Mittwoch in der Zeit von 16.00 -18.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

 

 

 

3. Valentinus-Stammtisch am Mittwoch, 1. Februar 2017

Zum 3. Valentinus-Stammtisch lädt der Ortsausschuss St. Valentin Venrath herzlich ein. Das zwanglose Treffen findet statt am Mittwoch, 1. Februar 2017 ab 19 Uhr in der Gaststätte Bruns. Willkommen sind alle Venrather und Kaulhausener Mitbürger/innen, die nette Menschen treffen und ein paar gemütliche Stunden bei Getränken und kleinen Knabbereien verbringen möchte. Ob Jung oder Alt, "Urbewohner" oder noch neu in unseren Dörfern, kommen Sie vorbei. Wir freuen uns!

Eintritt frei – Getränke frei – Knabbereien frei…. nur gegen einen kleinen Obulus für unsere Spendenkiste.

Die beiden ersten Stammtischabende im Juni und September 2016 sind überaus gut angenommen worden. Alle drei bis vier Monate soll auch im neuen Jahr der Stammtisch stattfinden. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ihr Ortsausschuss St. Valentin Venrath

 

Seniorennachmittag

Am Samstag, dem 3.12.2016 ab 14.30 Uhr, findet im Saal Lanfermann - Oellers der diesjährige Seniorennachmittag statt. Hierzu laden die Dorfgemeinschaft und der Ortsausschuss Venrath / Kaulhausen herzlich ein.

Wir freuen uns auf Sie und einen gemütlichen Nachmittag mit Ihnen.


 

 

 

Hardanger - Stickerei - Kurs im Pfarrheim in Venrath

Alte Handwerkskunst im neuen Stil in geselliger Runde!

Angebot des Kath. Forums für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach-Heinsberg in Zusammenarbeit mit der Pfarre St. Valentin, Venrath
Sie haben Interesse am Sticken? Besuchen Sie uns und entscheiden Sie dann, ob Sie den Kurs belegen möchten. Hoffentlich können wir Sie begeistern.

Der Kurs umfasst 6 x 3 Stunden. Wir informieren Sie gerne: 
Roswitha Auler, Kursleiterin, Tel. 02433-85010.
Hilde Merkens, Örtlich Verantwortliche, Tel. 02431-3939

Kursbeginn: Montag 13. 02. 2017
Zeit: 9.00 - 11.15 Uhr                    
Ort: Kath. Pfarrheim, Venrath

 

 

Herzlichen Dank….

Der Zuspruch zur Gedenkveranstaltung "70 Jahre danach…" in der Kirche St. Valentin Venrath am 30. August 2015 hat uns überwältigt. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Venrath und Kaulhausen und auch viele Auswärtige sind unserer Einladung gefolgt, haben sich mit der Vergangenheit auseinandergesetzt, vielleicht erstmalig etwas aus der tatsächlich erlebten Geschichte der Eltern und Großeltern erfahren oder sich mit ihrer eigenen Kriegskindheit auseinandergesetzt. Unser Anliegen, "an die Ereignisse erinnern, der Kriegstoten gedenken und für 70 Jahre Frieden danken", wurde nach unserer Meinung erreicht. Wir konnten dazu beitragen, dass in den Familien, den Vereinen und zwischen Jung und Alt intensive Gespräche über die Geschichte unserer Dörfer geführt wurden.

Herzlichen Dank sagen wir allen, die an dem Abend dabei waren oder in den Tagen danach die Ausstellung besucht haben. Sie alle haben uns in unserer Arbeit bestärkt und gezeigt: es hat sich gelohnt. Danke auch allen, die uns geholfen haben, indem sie uns von ihren Kriegserlebnissen erzählt haben, oder uns Briefe, Fotos, Tagebücher, Vereins- und Familienchroniken und andere teils sehr persönliche Dokumente zur Verfügung gestellt haben.

Unser Dank gilt natürlich auch Pfarrer Werner Rombach für die würdig gestaltete Andacht zu Ehren der Kriegstoten.

Viele haben uns gefragt: gibt es eine Wiederholung oder kann man die Dokumente noch einmal anschauen, die Zeitzeugenberichte nachlesen? Ja, auf jeden Fall wollen wir die Ausstellungsdokumente und vorgelesenen Texte in einer Broschüre zusammenfassen und diese dann zum Selbstkostenpreis anbieten. Dazu bitten wir herzlich um ein wenig Geduld.

Das Organisationsteam vom Ortsausschuss St. Valentin Venrath

Rainer Merkens, Gerta Gormanns, Heinz-Josef und Annelie Hermes, Peter-Josef Gormanns, Friederike Grates

 

 

Wiedereröffnung von St. Valentin in Venrath mit Altarweihe

am Sonntag, dem 31. Mai um 15.00 Uhr

Nun ist es endlich soweit, am 31. Mai wird St. Valentin in Venrath wieder geöffnet und zeigt sich mit neuem, farbenfrohen Gesicht, umgestaltetem Chorraum, neuem Altar, Ambo und Tabernakel; vor allem aber mit dem wunderschönen Triumphkreuz aus St. Lambertus, Immerath, das nun als Dauerleihgabe hoch über dem Chorraum angebracht ist.

Am 1. Februar 2013 begannen die Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten an St. Valentinus im Außenbereich. Seit Juli 2013 begannen die Arbeiten auch im Inneren, so dass die Kirche seitdem geschlossen war.
Die Gottesdienste sollten für ein gutes halbes Jahr in der Kapelle in Kaulhausen gefeiert werden. Doch daraus wurde nichts, denn bei genauerem Hinsehen während der Arbeiten, tat sich eine Baustelle nach der anderen auf (alte Kriegsschäden, die nur notdürftig behoben worden waren und die Schäden des letzten Erdbebens …). So kam es, dass die angesetzten Kosten von etwa 450.000 Euro und die angesetzte Zeit der Schließung über ein vielfaches überschritten wurden.

1.686.000 Euro mussten die Pfarrei und das Bistum am Ende investieren, um die Renovierung, Restaurierung und Umgestaltung des Chorraumes abzuschließen. Kein leichtes Unterfangen!

Nach mehr als eindreiviertel Jahr wird St. Valentin nun am 31. Mai um 15.00 Uhr wieder eröffnet.

So können wir denn dankbar die Vollendung des guten Werkes mit der Wiedereröffnung der Kirche in einer Eucharistiefeier begehen, die Herr Weihbischof Dr. Johannes Bündgens mit uns feiern wird. In dieser Eucharistiefeier wird er zunächst den Ambo weihen, dann den Altar konsekrieren, d.h. salben und mit einem Rauchopfer in Dienst nehmen und am Ende den neuen Tabernakel mit seiner Stele segnen.

Nach der ganz sicher beeindruckenden Eucharistiefeier mit ihren feierlichen Zeremonien sind dann alle zu einem Fest der Begegnung (je nach Wetterlage) ins oder am Pfarrheim geladen, um diesen großen Tag für St. Valentinus in Venrath und für die gesamte Christköniggemeinde gebührend ausklingen zu lassen. Für das leibliche Wohl sorgt der Ortsauschuss Venrath.

  1. Rombach, Pastor

 

"70 Jahre danach"

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Wie hat man in Venrath und Kaulhausen die letzten Tage und Stunden dieses Krieges erlebt? Wie zerstört waren unsere Dörfer? Was hat die Menschen damals wirklich bewegt, verängstigt, verunsichert? Und wie haben sie es geschafft, aus all dem Elend wieder eine lebenswerte Heimat aufzubauen?

70 Jahre danach…. wollen wir…

…            an die Ereignisse von damals erinnern – gemeinsam mit Menschen,
                die die Zeit selber erlebt haben,
…            für 70 Jahre Frieden danken
…            der Gefallenen und Verwundeten gedenken (zum Abschluss in der Pfarrkirche St. Valentin)

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, Jung und Alt, sind herzlich eingeladen zu der Erinnerungsstunde

"70 Jahre danach…"

am Sonntag, 30.08.2015

um 19.00 Uhr

im Pfarrheim Venrath.

Es erwartet Sie ein spannender Abend mit Vorträgen, Gesprächen, Fotopräsentation und mehr.
Wer etwas zu der Veranstaltung beitragen möchte, sei es durch Fotomaterial, schriftliche Aufzeichnungen und Berichte (auch mündlich)… gerne!
Dann bitte melden bei

- Rainer Merkens, Tel. 01705841871,

- Gerta Gormanns, Tel.02431/3877,

- Friederike Grates, Tel. 0159/02164573

Weitere Informationen folgen rechtzeitig durch Presse und Hauszettel.