28. Dezember 2014:

Vespern

„Ohne Singen ist der Mensch kein „Vollblutchrist.“ – Diese Auffassung des Erzbischofs von Bamberg, Ludwig Schick, war einer regionalen Tageszeitung immerhin das „Zitat“ des Tages wert.

Sie bietet gleichzeitig die Rechtfertigung einer länger gehegten Überlegung, in den vor uns liegenden Vespern, der geprägten Zeiten des Kirchenjahres 2014/2015, jeweils ein Kirchenlied im Rahmen des Predigtgedankens vorzustellen. In unseren evangelischen Schwesterkirchen ist diese Praxis schon länger bekannt unter der Bezeichnung „Liedpredigt“. Für uns bietet sich diese Form insbesondere deshalb an, weil das neue „Gotteslob“ jetzt ein Jahr lang in Geltung ist und auf diesem Wege die Vertrautheit damit möglicherweise gefestigt werden kann.

Zudem ist gerade die Advents- und Weihnachtszeit die zentrale Zeit des Singens und bietet somit die Chance, uns als „Vollblutchrist/in“ zu bewähren.

Das jeweils vorgestellte Lied soll dann den Vespergottesdienst beschließen.

Die Vespern finden in St. Lambertus Erkelenz statt, jeweils an den vier Adventssonntagen, am 1. Weihnachtsfeiertag, am 1. und 2. Sonntag nach Weihnachten (28. 12. 2014 und 4. 1. 2015) und am Fest der Taufe des Herrn

(11. 1. 2015), jeweils um 17.00 Uhr.

Beabsichtigt ist, diese Reihe entsprechend in der Fasten- und Osterzeit 2015 fortzusetzen.

Herzliche Einladung an alle Interessierte!

zurück