26. November 2017:

Uebertragung Friedhof Kuckum

Übertragung des kirchlichen Friedhofes in Kuckum an die Stadt Erkelenz zum 01.01.2018

Im Rahmen der anstehenden Umsiedlung der Orte Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich hat sich der Kirchenvorstand Christkönig, in Zusammenarbeit mit dem OA Kuckum und in Abstimmung mit dem Bischöflichen Generalvikariat in Aachen darauf verständigt, die Trägerschaft an dem Kirchlichen Friedhof Kuckum auf die Stadt Erkelenz zu übertragen.

Durch den mit der Stadt Erkelenz vereinbarten Grundstücksübertragungs-vertrag ist geregelt, dass die Stadt Erkelenz die Betriebsträgerschaft für den Friedhof einschließlich der Verkehrssicherungspflicht erwirbt. Vertraglich geregelt ist auch, dass das auf dem Friedhof vorhandene Hochkreuz aus dem 19. Jahrhundert auf dem neuen, gemeinsamen Friedhof für Keyenberg/Kuckum/Westrich/Berverath an geeigneter Stelle wieder

aufzustellen ist. Die Stadt Erkelenz übernimmt die bis in das Jahr 2046/ 2047 reichenden Ruhefristen für die auf dem Friedhof bereits bestatteten Personen.

Bei der eigentlichen "Umsiedlung und Umbettung" des Friedhofes an den neuen Umsiedlungsort ist die Kirchengemeinde im Verfahren nicht mehr beteiligt. Der Kirchengemeinde steht lediglich ein Anhörungsrecht bzw. die Möglichkeit einer Stellungnahme im Rahmen der allgemeinen Umsiedlungsplanung / Bürgerbeteiligung betreffend der Anlage und Gestaltung des neuen Friedhofes zu.

 

zurück