01. April 2016:

"Eine Polin für Oma"

"Eine Polin für  Oma"
Lesung mit Ingeborg Haffert

Schätzungsweise 200.000 osteuropäische Frauen und Männer arbeiten als
Betreuungskräfte in deutschen Haushalten. Die überwiegende Zahl kommt aus
Polen. Viele Angehörige wissen sich oft nicht anders zu helfen und stellen
für ihre alten Eltern eine Betreuungskraft aus Osteuropa ein. In ihrem Buch
"Eine Polin für Oma. Der Pflege-Notstand in unseren Familien." wirft
Ingeborg Haffert einen differenzierten Blick auf das Thema der häuslichen
Betreuung durch polnische Frauen und Männer. "Eine der wichtigsten
Erkenntnisse für mich ist, dass es bei diesem Thema keine einfachen
Wahrheit gibt. Sowohl die Angehörigen als auch die Pflegekräfte handeln aus
einer Notsituation heraus." schreibt die Autorin im Vorwort ihres Buches.
Ingeborg Haffert ist Redakteurin und Reporterin beim ARD-Morgenmagazin.
Zuvor hat sie als WDR-Wirtschaftsredakteurin und im ARD-Studio Brüssel gearbeitet.

Termin der Lesung: Mittwoch 4. Mai 2016, 19.30 Uhr
Ort: Jugendkirche "SUNDayTE", Wassenbergerstraße 79, Heinsberg-Unterbruch.

Die Lesung erfolgt im Rahmen des Projektes "WanderarbeitnehmerInnen", das
gemeinsam von der Betriebsseelsorge in der Region Heinsberg (Bistum
Aachen), den Steyler Schwestern und dem Regionalen  Caritasverband getragen
wird und ist Teil der Solidaritätswoche der Betriebsseelsorge. Schwester
Svitlana, SSpS, die seit 1,5 Jahren im Projekt tätig ist, steht mit ihren
Erfahrungen für Gespräche vor und nach der Lesung den BesucherInnen zur
Verfügung."

zurück