lambertus_mini_2016_1

 

Cristkönigsfest, 20.11.2016.

Geeint in Christus: Die Großgemeinde Christkönig feiert ihren Geburtstag

Wer die Naturgewalten als das Wirken Gottes auf Erden verstehen möchte, hat für den Sturm, der am Sonntagmorgen über St. Lambertus Erkelenz hinwegfegte, sicherlich eine ganz eigene Interpretation. Sonnenstrahlen erhellten das Innere der Kirche, während der Wind durch das Deckengewölbe pfiff, Fenster knallen und die Standarten der Pfarrei knattern ließ. Es war 10-Uhr Messe - das ist für gewöhnlich die Hochamtmesse - an diesem Tag jedoch eine der feierlichsten Messen des Jahres.  Denn an diesem Tag beging die Gemeinde Christkönig ihren zweiten Geburtstag.

Der Zusammenschluss der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Maria und Elisabeth und Thomas Morus wurde vor zwei Jahren beschlossen und zum 01.01.2015 wirksam. Die gläubigen Christen dieser Gemeinden müssen sich allerdings erst noch kennenlernen. Hierfür sind die Chöre und Messdienergemeinschaften der einzelnen Gemeinden einfache Anknüpfungspunkte. Aus diesem Grund traten Mitglieder aller Chöre unter der Leitung von Stefan E. Knauer beim Christkönigsfestgottesdienst gemeinsam auf und beeindruckten in ihrer Vielzahl und Stimmgewalt Auge und Ohr. Kinder und Jugendliche der Messdienergemeinschaften Granterath, Kückhoven, Schwanenberg, Holzweiler, Houverath, Borschemich, Keyenberg, Gerderath, Katzem und Erkelenz zogen in nicht enden wollenden Reihen in die Kirche ein, füllten die vorderen beiden Sitzblöcke vollständig aus und teilten sich den Dienst am Altar.

Für die Erkelenzer Messdienergemeinschaft (EMG) hat das Christkönigsfest eine besondere Bedeutung: Traditionell werden an diesem Tag die Kommunionskinder, die sich entschieden haben, Messdiener zu werden, in die Gemeinschaft aufgenommen. 8 Neuzugänge erhielt die EMG, innerhalb von Christkönig wurden in diesem Jahr etwa 30 Kinder Messdiener. Zusammen mit den Erkelenzern wurden sie noch einmal feierlich in die große Gemeinde Christkönig aufgenommen. Weil Christkönig für die EMG ein wichtiger Tag ist, gestalteten sie auch den Gottesdienst. Zu der Frage: "Warum glaubst du an Jesus?" machten sich viele Erkelenzer Messdiener vorab Gedanken. Während der Messe wurden diese ganz persönlichen Glaubensbekenntnisse vorgetragen.

Damit sich die Messdienergemeinschaften untereinander besser kennenlernen, spendierte die Gemeinde Christkönig allen Kindern und Jugendlichen einen Ausflug in die Eissporthalle in Köln. 140 Messdiener machten sich nach dem gemeinsamen Mittagessen im Pfarrzentrum auf den Weg. Dort machte sich wieder bemerkbar, was eine gute Gemeinschaft ausmacht: Erfahrene Schlittschuhläufer halfen und unterstützten unsichere Anfänger, Lernhilfen wurden organisiert und Trinken und Süßigkeiten standen bereit. Der Höhepunkt dieses Ausflugs: Eine Polonaise, angefangen von Erkelenzer Messdienern, bei der nicht nur Messdiener, sondern auch fremde Kinder und Jugendliche mitmachten. So erhält das Motto unserer Gemeinde "Geeint in Christus" eine völlig neue Bedeutung.

Jessica Starzetz