25. April 2016

Bewegender Abschied von Prälat Poll

Mit einer bewegenden Zeremonie nahmen wir am Montag, den 25. April 2016 Abschied von Prälat Arnold Poll. Neben den Bewohnern aus Houverath und Vertretern aus der gesamten Pfarrei waren zahlreiche Vertraute aus ganz Deutschland und aus aller Welt nach St. Laurentinus gekommen, um ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Die Exequien hielt Erzbischof Albert Malcolm Kardinal Ranjith aus Colombo, Sri Lanka. Prälat Poll selbst hatte ihn vor einigen Jahren um diesen Ehrendienst gebeten.

In seiner Predigt gab Kardinal Ranjith einen Rückblick auf seine langjährige Freundschaft zu Prälat Poll und würdigte die beiden zentralen Schwerpunkte seines Lebens, nämlich sein ungeheuer großes und wirkungsvolles Engagement für das Kindermissionswerk, mit dem er die Sternsinger Aktion zu einem der zentralen Hilfsprojekte für Kinder gemacht hat, und seinen Dienst als Priester in seiner Wahlheimat Houverath, mit dem er die Gemeinschaft und die Kirche vor Ort mehr als fünfzig Jahre lang geprägt hat.

Mit ihren Fürbitten drückten Vertreter der Houverather Ortsvereine, der Sternsinger, der Messdiener, der Schule und der Familie einmal mehr aus, wie vielfältig Prälat Poll es verstand, die Gemeinschaft und jeden einzelnen anzusprechen, zu fördern und zu ermutigen. Allen gemein war der Dank für seine Liebe und die Hoffnung, dass sie weiter bestehen bleiben möge. "Jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe", so endete auch zuvor schon die Lesung aus dem Korintherbrief.

Berührend emotionale Akzente setzten neben den Gemeindeliedern auch die musikalischen Beiträge des Kirchenchors Caecilia Houverath, des Chors des Kindermissionswerks und des Trommler- und Pfeiferkorps Houverath.

In besonderer Weise kondolierten am Ende der Feier Dr. Andreas Frick als ständiger Vertreter des Diözesanadministrators Karl Borsch, Prälat Dr. Klaus Krämer als Präsident des Kindermissionswerks, Hans Mülders als Leitender Komtur der Komturei Carolus Magnus Aachen des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem, Peter Jansen als Bürgermeister der Stadt Erkelenz, Wolfgang Watzke als Geschäftsführer der DFB-Stiftung Egdius Braun, Karl-Eugen Luther für die Katholische Deutsche Studentenverbindung Rheno-Franconia zu München und dem Philisterzirkel Erkelenz und Anni Schroer für die Houverather.

Im Trauermarsch gab die gesamte Trauergemeinde Prälat Poll das letzte Geleit zum Grab, an dem schließlich seine Beisetzung durch Pfarrer Werner Rombach erfolgte.

Jetzt bleiben Glaube Hoffnung Liebe, diese drei.
Am größten aber ist die Liebe.
(1. Kor 13,13)

Das Sechswochenamt feiern wir am Mittwoch, dem 25. Mai 2016 um 18.00 Uhr in Verbindung mit der Fronleichnamsprozession und der anschließenden Eucharistiefeier in Houverath.

 


 

16. April 2016

Abschied von Prälat Arnold Poll

Am Samstag, dem 16. April 2016 verstarb Prälat Arnold Poll im Alter von 90 Jahren.

Prälat Poll hat in den mehr als 60 Jahren seines priesterlichen Dienstes in Houverath und Erkelenz Leben und Glauben ungezählter Menschen geteilt und begleitet. Auch, wenn sein besonderes Lebenswerk die Leitung des Päpstlichen Kindermissionswerks war, für das er kirchlich und gesellschaftlich hoch geehrt wurde, blieb er "der Herr Pastor" und übte seine priesterlichen und seelsorglichen Tätigkeiten bis kurz vor seinem Lebensende mit Überzeugung und Leidenschaft für Gott und die Menschen aus. Wir sind als Pfarrangehörige dankbar für sein liebevolles und nachhaltiges Engagement bei uns - und für die bedürftigen Kinder in der ganzen Welt.

Die Exequien für Prälat Poll feiern wir am Montag, dem 25. April 2016 um 13.00 Uhr in der Kirche St. Laurentinus, Houverath.

Bis dahin halten wir an jedem Tag abends um 19.00 Uhr Rosenkranzgebet ebenfalls in St. Laurentinus Houverath. Am Sonntag, 24. April 2016, um 17.00 Uhr findet eine Totenvesper in St. Laurentius statt.